In our daily life we encounter so many things in our inner, too, which we only may look at for a short moment, simply take as given, without devoting them a special meaning or longer attention. Often they have a very special meaning to us, such that we like to present them in a just as well special ambiente.

Täglich begegnen wir auch in unserem Innern so vielen Dingen, die wir vielleicht nur kurz betrachten, einfach nur als gegeben wahrnehmen, ohne ihnen besondere Bedeutung oder längere Aufmerksamkeit zu schenken. Oft haben sie eine ganz besondere Bedeutung, so dass wir sie in einem ebenso besonderen Ambiente darstellen wollen.

Note: We are currently building up the new subject areas. However, the permanent exhibition goes on. Some artwork may move from the current exhibition area to the new subject areas by the next time.

Bitte beachten Sie: Wir bauen die neuen Themenbereiche auf. Jedoch geht die permanente Ausstellung weiter. In der nächsten Zeit werde einige Werke aus dem laufenden Ausstellungsbereich in die neuen Themenbereiche umziehen.

Within the subject areas, click at a single picture in order to view it in full representation. Then hover to the sides of the picture shown in full in order to find arrows to continue browsing to the next or previous picture.
Please also see the catalogue of this exhibition below.

Klicken Sie in den Themenbereichen auf ein einzelnes Bild, um es in Volldarstellung zu sehen. Halten Sie dann die Maus an die Seite des voll dargestellten Bildes, um Pfeile zu finden, die Sie zum nächsten oder vorherigen Bild führen.
Bitte schauen Sie auch in den Ausstellungskatalog unten.


 


01

Traumwelten

Dream Worlds



Let us begin our tour and descend into our most inner until we are reaching our subconscious. Let us indulge in the world or our dream images. Let us dial our mind a notch down. Well, not always we need to question everything – even not, what such a dream or such an image wants to tell us. Let the dream or the image simple and only speak.

Beginnen wir unseren Rundgang und steigen hinab in unser Innerstes bis zu unserem Unterbewusstsein. Ergehen wir uns in der Welt unserer Traumbilder. Schalten wir dabei unseren Verstand einen Gang langsamer. Denn nicht immer müssen wir alles hinterfragen – auch nicht was so ein Traum oder nur ein Bild uns sagen will. Wir lassen den Traum oder das Bild einfach nur sprechen.




02

In Deiner Nähe

Near You



We are entering yet another dimension. A person, who we love, extends us by more than that what we perceive through this person or from this person. We are the outer product with this person – and this person with us.

Wir betreten eine andere Dimension. Ein Mensch, den wir lieben, erweitert uns um mehr als das was wir durch diesen Menschen oder von ihm wahrnehmen. Wir sind das Kreuzprodukt mit diesem Menschen – und er mit uns.




03

Closer than Close




We are stepping even further. Out from the most inner, a loving person expresses something through her or his outer for our most inner again. Only a loving person? Or, every human – whether intended, faked or simply the way this person is? How often do we just perceive the outer as such – and it gets stuck and lost in our own outer.

Es geht noch etwas weiter. Aus seinem Innersten heraus drückt ein liebender Mensch über sein Äußeres etwas wieder für unser Innerstes aus. Nur ein liebender Mensch? Oder jeder Mensch – ob gewollt, gefaked oder einfach nur so, wie der Mensch ist? Wie oft nehmen wir nur das Äußere als solches wahr – und es bleibt in unserem eigenen Äußeren stecken und verliert sich dort.




04

Unter Realem

Under the Real



We have reached a place, where we are perceiving astonishing and surprising things. Some of this, we have been wishing to have it since long times – and are not really admitting it. Some of this is causing us fear – the moment, we are facing it. Some of it is disgusting us – as we are misconstruing it. Well – is not the one or other of it giving us some pleasure?

Wir sind an der Stelle angelangt, wo wir erstaunliche und überraschende Dinge wahrnehmen. Einiges davon wünschen wir uns schon seit langem – und geben es nicht zu. Einiges bereitet uns Angst – wenn wir uns ihm stellen. Einiges stößt uns ab – indem wir es verkennen. Aber – bereitet uns nicht auch so manches davon Freude?




05

Innere Geheimnisse

Inner Secrets



As mesmerised, we are gazing at that, what never has been conscious to us, what we have always been blocking out, what is a part of us – whether we want it or not. We are considering, for what it may be good, and what we may be making from it. Why are we asking us, for what we are good – and want to block ourselves out? We simply are – and we are diving into the mesmerising spell of ourselves.

Wie gebannt starren wir auf das, was uns nie richtig bewusst war, was wir verdrängt haben, was ein Teil von uns ist – ob wir wollen oder nicht. Wir überlegen uns, wozu es gut sei, und was wir daraus machen könnten. Wir wollen es verwerfen. Warum fragen wir uns, wozu wir gut sind – und wollen uns selbst verwerfen? Wir sind einfach – und tauchen ein in den Bann unserer selbst.




06

Sehnsucht

Desire



Now, we are taking a deep breath in and out again – and stretch out our arms to embrace with most heartily welcome and all pleasure, what somebody or something is simply making us as a present.

Jetzt atmen wir tief ein und wieder aus – strecken unsere Arme aus, um in uns herzlichst willkommen und mit aller Freude aufzunehmen, was uns jemand oder etwas einfach schenkt.




07

Einzelne Arbeiten

Individual Work



Are we still having words – for all, what exists, what we are noticing in and around us? Are we still having drawers, where we are putting something, as we are in the mood of creating order – at places, where order is an alien concept?

Haben wir noch Worte – für alles, was es gibt, was wir in und um uns sehen? Haben wir noch Schubladen, in die wir irgendetwas stecken wollen, weil uns der Sinn nach Ordnung steht – an Orten, wo Ordnung ein Fremdwort ist?





08

Migrainogenics




Headache? We have reached the end of our tour and are looking at a very special subject. There are many people, who suffer from migraine and who observe a visual phenomenon called the aura. This is an artefact in the visual centre of the brain, resulting from a disturbance of certain substance concentrations (to today’s knowledge) and expressing in an excitement of the “pixels”. This excitement moves through the “pixels” and manifests as a colourful structure with kind of sharp-angle dents at its outside.

The aura has inspired people to artwork, artists like Vincent van Gogh and Giorgio de Chirico as well as Hildegard of Bingen with her visions, which let assume migraine auras. Inspired by such work – and as a migraine patient, too – I simply join these people and invite others to join, too.

Caution! The look at an image with structures like an aura can trigger a migraine attack for certain people. If you are feeling unwell, please look away immediately, if necessary leave the subject area.


Kopfschmerzen? Wir sind am Ende unseres Rundgangs angelangt und schauen auf ein spezielles Thema. Es gibt viele Menschen, die an Migräne leiden und ein visuelles Phänomen beobachten, das man Aura nennt. Dies ist ein Artefakt im Sehzentrum des Gehirns, das von einer Störung in der Konzentration von bestimmten Substanzen herrührt (nach heutiger Erkenntnis) und sich in einer Erregung der „Pixel“ ausdrückt. Die Erregung wandert über die „Pixel“ und manifestiert als farbige Struktur mit spitzwinkligen Zähnen an der Außenseite.

Die Aura hat Menschen zu Kunstwerken inspiriert, so Künstler wie Vincent van Gogh und Giorgio de Chirico und auch Hildegard von Bingen mit ihren Visionen, die eine Migräneaura vermuten lassen. Von solchen Arbeiten inspiriert – und auch als Migränepatient – folge ich einfach diesen Menschen und lade andere dazu ein, auch zu folgen.

Bitte Vorsicht! Der Anblick eines Bildes mit Strukturen ähnlich einer Aura kann bei bestimmten Menschen einen Migräneanfall auslösen. Bei unwohlem Gefühl bitte sofort wegschauen, ggf. den Themenbereich verlassen.



Catalogue of the exhibition
The catalogue offers you a detailed description of the entire exhibition and all the exponates.
Catalogue - Encounter.pdf (2.26MB)
Catalogue of the exhibition
The catalogue offers you a detailed description of the entire exhibition and all the exponates.
Catalogue - Encounter.pdf (2.26MB)


Katalog der Ausstellung
Der Katalog bietet Ihnen eine ausführliche Beschreibung der kompletten Ausstellung und aller Exponate an.
Katalog - Begegnungen.pdf (2.27MB)
Katalog der Ausstellung
Der Katalog bietet Ihnen eine ausführliche Beschreibung der kompletten Ausstellung und aller Exponate an.
Katalog - Begegnungen.pdf (2.27MB)