I. Lorenz: Aphorisms and Quotations -- Aphorismen und Zitate

Every little situation or experience has its few and nevertheless pointed words.

Let us catch such words on the fly ...

Jede kleine Situation oder Erfahrung hat ihre wenigen und doch pointierten Worte.

Lassen Sie uns solche Worte im Vorübergehen einfangen ...











Truthahn ist das Rindfleisch unter dem Geflügel.
(I. Lorenz)


Turkey is the beef amongst the fowl.
(I. Lorenz)


With a bad digital phone connection, speak slower, not louder.
Take all patience to explain something to somebody, who does not understand immediately - and never with a louder tone.
(I. Lorenz)

Sprich bei einer schlechten digitalen Telefonverbindung langsamer, nicht lauter.
Erkläre jemandem etwas mit aller Geduld, was sie oder er nicht sofort versteht - und nie mit lauterem Ton.
(I. Lorenz)

Haltet nicht fest an dem, was Euch schadet, nur, weil es Euch in vermeintlicher trügerischer Sicherheit währt.
(I. Lorenz)

Not cling to, what does harm to you, only, as it appears to cosy you along.
(I. Lorenz)

Who squares a lot, ought to take a root once at a time.
(I. Lorenz)

Wer viel quadriert, der sollte manchmal auch eine Wurzel ziehen.
(I. Lorenz)

Wenn sich ein Schmetterling auf Deiner Hand niederlässt, habe gewisslich etwas gutes für ihn oder sie dabei.
(I. Lorenz)


When a butterfly sits down on your hand, certainly have something good with you for him or her.
(I. Lorenz)

These boys, who truly love, do not stike, ar not noticable. The meet you, where you do not think of it at all, at a place, where only a heart can feel the other one.
(I. Lorenz)


Die Jungs, die wahrlich lieben, fallen nicht auf, sind unscheinbar. Sie begegnen einem, wo man an nichts denkt, an einem Ort, wo nur ein Herz das andere fühlen kann.
(I. Lorenz)


Wir werden sie nie richtig verstehen, aber wir dürfen sie immer richtig lieben.
(I. Lorenz)


We may never understand them fully, but we may always love them completely.
(I. Lorenz)


We are never reach this dreamlikelyness - as much as and so often we may take part in it.
(I. Lorenz)


Wir werden diese Traumhaftigkeit nie erreichen - so sehr wir auch so oft an ihr teilhaben dürfen.
(I. Lorenz)


Wen ich nicht mag, hat mich zuerst nicht gemocht.
(I. Lorenz)


Whom I do not like, has not noked me before.
(I. Lorenz)


Take a deep breath with a magnificent moment, where you actually are in. Drink it in and feel after it into every corner of your body.
(I. Lorenz)


Atme tief ein bei dem großartigen Moment, in dem Du Dich gerade befindest. Nimm ihn in Dich auf und fühle ihm in jeden Winkel Deines Körpers nach.
(I. Lorenz)


Wenn wir ein liebendes Herz suchen, müssen wir ein solches sein, damit es gefunden wird.
(I. Lorenz)


If we look for a loving heart, we must be such a one that it is found.
(I. Lorenz)


In my next life, I am a girl, have great photos taken of me, post them and earn thousands of likes. Alas, was there not something still – “far above, far above ... for one moment”?
(I. Lorenz)


In meinem nächsten Leben bin ich ein Mädchen, lass tolle Fotos von mir machen, poste sie und bekomme tausende von Likes. Ach, war da nicht noch irgendwas – „ganz weit oben, ganz weit oben ... für einen Augenblick“?
(I. Lorenz)


Ein Mann, der eine Frau bedrängt oder sogar schändet, hat weder eine Frau noch die Gegenwart einer Frau mehr oder jemals verdient.
Ein Mann, der einer Frau liebevoll die Hände reicht, hat es verdient, für diesen Augenblick Frau zu sein.
(I. Lorenz)


A man who intimidates, molests or even rapes a woman, does neither deserve or has deserved a woman or the proximity of a woman.
A man, who reaches out his hands to a woman in a lovely way, deserves to be woman for this moment.
(I. Lorenz)


There are things, which go past me - the way, how people pass me by.
(I. Lorenz)


Es gibt Dinge, die gehen an mir vorüber - so, wie Menschen an mir vorrüber gehen.
(I. Lorenz)


Wer mein Herz einmal betreten hat, kann es nie wieder verlassen.
(I. Lorenz)


Who has entered my heart once, can never leave it again.
(I. Lorenz)


When our women and girls need to justify being women and girls, we are at the end of our new-age culture on the way back to medivial ages - where already torture and declining provided the kick to some men.
(I. Lorenz)


Wenn sich unsere Frauen und Mädchen dafür rechtfertigen müssen, dass sie Frauen und Mädchen sind, sind wir am Ende unserer neuzeitlichen Kultur auf dem Weg zurück ins Mittelalter - wo auch schon Folter und Demütigung manchen Männern ihren Kick brachte.
(I. Lorenz)

Überheblichkeit gepaart mit dem Glauben, unantastbar und unverwundbar zu sein, verleitet einige Menschen immer wieder zu dem Irrsinn, andere Menschen zu enttäuschen und zu verletzen; das in der Weise, dass es schon als Normalität erscheint.
(I. Lorenz)


Pretension paired with the believe to be untouchable and invulnerable, again and again misleads some people into the insanity, to disappoint and hurt other people; in such a way that this already applears to be the regular case.
(I. Lorenz)

Why do words of love spead so slowy on Facebook & Co.?
Because they so not endorse the opinion of most of the people.
(I. Lorenz)


Warum verbreiten sich Worte der Liebe so langsam auf Facebook & Co.?
Weil sie nicht die Meinung der meisten Menschen bestätigen.
(I. Lorenz)


Lasst uns andere Menschen mit dem, was uns glücklich macht, mitnehmen, und mit ihnen diese Augenblicke redlich teilen.
(I. Lorenz)


Let us take along other people with all that, what makes us happy, und share these moments with them in a righeous way.
(I. Lorenz)


You see the world with different eyes, when you allow somebody, who loves you, to lead you by the hand while you have your eyes closed.
(I. Lorenz)

Du siehst die Welt mit anderen Augen, wenn Du Dich mit geschlossenen Augen von einem Dich liebenden Menschen an der Hand führen lässt.
(I. Lorenz)


Warum verbreiten sich Worte der Liebe so langsam auf Facebook & Co.?
Weil sie nicht die Meinung der meisten Menschen bestätigen.
(I. Lorenz)


Why do words of love spead so slowy on Facebook & Co.?
Because they so not endorse the opinion of most of the people.
(I. Lorenz)


We can not make you feel something; however, we may help you to put your sensations into such place that you can feel something stronger or something, what you never have felt before.
(Manfred Heinemann, PhD, Head of the Institute for Psychology and Sociology in LL 22)

This institute is a fictive institute, also Manfred a fictive character - known from a lot of short stories by the author, written for and published at > www.fireloveswater.net.


Wir können nicht veranlassen, dass Du etwas fühlst; jedoch können wir Dir helfen, Deine Empfindungen so einzuordnen, dass Du etwas stärker fühlst oder etwas fühlst, was Du nie zuvor gefühlt hattest.
(Dr. phil. Manfred Heinemann, Leiter des Instituts für Psychologie and Soziologie in LL 22)

Dieses Institut ist fiktiv, ebenso ist Manfred ein fiktiver Charakter - bekannt aus vielen Kurzgeschichten des Autors selbst, verfasst für und publiziert bei > www.fireloveswater.net.


Das Produkt der Ausstrahlung vieler Frauen mit der Reaktion auf ein Lächeln ist eine Konstante K - an Stelle proportional zum Quadrat der Ausstrahlung selbst zu sein.
(I. Lorenz)


The product of the radiance of many women with the reaction to a smile is a constant C - in stead of being proportional to the square of the radiance itself.
(I. Lorenz)


Also express, how much you feel for a person, as you rejoice at all, what rejoices this person or wants to bring her or him joy and happiness.
(I. Lorenz)


Drücke auch damit aus, wie sehr Du für einen Menschen empfindest, in dem Du Dich mit diesem Menschen über alles freust, was ihn selbst erfreut und ihm Freude schenken will.
(I. Lorenz)


Die meisten Menschen handeln, ohne an Gott zu denken.
Sehr viele Menschen handeln im Sinne dessen, was sie von Gott zu wissen glauben.
Eine gewisse Anzahl von Menschen handelt gemäß den Anweisung von etwas, was sie für Gott halten.
Nur wenige Menschen handeln im täglichen Dialog mit Gott.
(I. Lorenz)


Most of the people act without any consideration of God.
Many people act in the sense of that, what they believe to know about God.
A certain set of people act according to advice given by something they believe to be God.
Only a few people act in a daily dialogue with God.
(I. Lorenz)


I do not have an opinion.
> amen -disconnect
(I. Lorenz)


Ich habe keine Meinung.
> amen -disconnect
(I. Lorenz)


Aus einer Ohnmacht rufen wir nach jemandem der hart durchgreift - und rufen Jahre später wieder nach jemandem, der gegen diesen Jemand hart durchgreift.
(I. Lorenz)


Out of an impuissance, we are calling for somebody, who takes drastic measures - and years later we are calling for somebody, who takes drastic measures against the one again, who took drastic measures those days.
(I. Lorenz)


The mystery of a place, one can try to capture in a picture. The mystery of a person, one only can explore, when becoming one with her or him.
(I. Lorenz)


Das Geheimnisvolle eines Ortes kann man versuchen, in ein Bild zu bannen. Das Geheimnisvolle eines Menschen kann man nur erfahren, wenn man mit ihr oder ihm eins wird.
(I. Lorenz)


Wir dürfen uns selbst lieben - und auch sagen: „Du bist ein Traum“.
Hüten wir uns aber vor der Überheblichkeit eines „Ich bin ein Traum“.
(I. Lorenz)


We may love ourselves - and also may say, “you are a dream”.
However, let us beware of the arrogance of a “I am a dream”.
(I. Lorenz)


On the look for the greatest love, I found the greatest disappointments. After the greatest disappointment ever, I found the greatest love ever.
(I. Lorenz)


Auf der Suche nach der großen Liebe fand ich die größten Enttäuschungen. Nach der allergrößten Enttäuschung fand ich die allergrößte Liebe.
(I. Lorenz)


Wann rät mir mal jemand etwas, was mir wirklich Spaß macht, wo ich dahinter stehe, was ich auch kann und was mir letztlich ein Erfolgserlebnis von der ersten Mikrosekunde an liefert?
(I. Lorenz)


When does somebody give me advice on something, which makes me happy, where back, what I also can achieve and what provides a moment of success to me from the first microsecond on?
(I. Lorenz)


Sometimes, one receives it as a present ...
So often, one only gets it shown ...
(I. Lorenz)


Manchmal bekommt man es geschenkt ...
Oft bekommt man es nur gezeigt ...
(I. Lorenz)


Wir haben ein falsches Freiheitsverständnis, wenn wir dafür anderen Menschen schaden, sie demütigen, diskriminieren oder sogar verletzen - an Stelle sie zu ehren, zu integrieren, zu beschützen und zu lieben.
(I. Lorenz)


We do have an ill understandig of liberty, if for the sake of this we damage, humiliate, discriminate or even hurt them - instead of honour them, integrate them, protect them and love them.
(I. Lorenz)

In some contries, you are arrested, although not committed any crime. In some contries, you committed a crime and are not arrested at all.
(I. Lorenz)


In machen Ländern wirst Du eingesperrt, obwohl Du nichts verbrochen hast. In manchen Ländern hast Du etwas verbrochen und wirst nicht eingesperrt.
(I. Lorenz)

Ich mag Euch allen beim Lesen zusehen.
Ihr alle mögt mir beim Schreiben zusehen.
(I. Lorenz)

I may watch you all, while you are reading.
You all may watch me, while I am writing.
(I. Lorenz)

Sometimes I have 1000 things in my heart and in my head - however, only one mouth to speak, two lips to smile, two hands to write and two eyes to shine.
(I. Lorenz)

Manchmal habe ich 1000 Dinge in meinem Herzen und in meinem Kopf - aber nur einen Mund, um zu sprechen, zwei Lippen, um zu lächeln, zwei Hände, um zu schreiben und zwei Augen, um zu strahlen.
(I. Lorenz)

Auch auf sogenannte Schicksalsschläge, die mit oninösen Lehren für einem selbst gerechtfertigt werden, könnte ich generell verzichten.
(I. Lorenz)


Also so called great misfortunes, which are justified under ominous lessens for oneself, I could like to avoid in general, too.
(I. Lorenz)


In the sense of the natural world, there is not good or evil. There only are people, who may be happier or need to suffer more owing to their properties.
In the sense of the spiritual world, there only is a fit or unfit.
(I. Lorenz)


Im Sinne der natürlichen Welt gibt es kein Gut oder Böse. Es gibt nur Menschen, die auf Grund ihrer Eigenschaften sich mehr freuen oder mehr leiden dürfen oder müssen.
Im Sinne der geistlichen Welt gibt es nur ein Tauglich oder Untauglich.
(I. Lorenz)

Menschen, die einem bestimmten Stil oder sogar Fetisch folgen, werden nur von den Menschen diskriminiert, die sich an diesen Stil oder Fetischnicht herantrauen - und nicht von den Menschen, die ihm einfach nicht folgen möchten.
(I. Lorenz)


People, who follow a certain style or even fetish, are only discriminated by such people, who do not dare to approach this style or fetish - not by those, who simply do not want to follow it.
(I. Lorenz)


Often, it is the banalities in the eyes of other people; banalities, which excite the highest feelings between two people.
(I. Lorenz)


Es sind oft die Banalitäten in den Augen anderer, die zwischen zwei Menschen die höchsten Gefühle erregen.
(I. Lorenz)


Wir meinen, wir wäre glücklicher, wenn wir ein Top Model oder ein Olympiasieger wären - vielleicht wären wir einfach nur zufriedener.
(I. Lorenz)


We think, we were happier, if we were a top model or an olympia champion - perhapts. we simpy were more content.
(I. Lorenz)

I often do not have the patience and opportunity to make great images, even not the intention to high-jack such. I leave it to you to create images inside yourself with the help of my words.
(I. Lorenz)


Ich habe oft nicht die Muße und Gelegenheit, tolle Bilder zu machen, schon gar nicht die Intention, welche zu high-jacken. Ich über lasse es Euch, mit meinen Worten in Euch selbst Bilder zu schaffen.
(I. Lorenz)


Manche Menschen brauchen keine Worte, um einem etwas mitzuteilen, wenn man ihnen sehr viel bedeutet. Sie brauchen nur ihre Hände dazu.
(I. Lorenz)


Some poeple do not need any words to tell us something, if we mean that much to them. They only need their hands.
(I. Lorenz)


Just to mention, the abo for my smile is free of charge.
(I. Lorenz)


Übrigens, das Abo für mein Lächeln ist kostenlos.
(I. Lorenz)


Wenn Kunst - damit meine ich bildene Kunst, Literatur und Musik gleichermaßen - auf normalem Wege ginge, wäre sie bei weitem nicht so spannend, ja sogar recht langweilig.
(I. Lorenz)


If art - and I mean imaging art, literature and music in the same way - walked on normal paths, by far, it would not be so exciting, yes, it would be boring even.
(I. Lorenz)


... ... ...
(something, words are not able to express)
(I. Lorenz)

... ... ...
(etwas, was Worte nicht ausdrücken können)
(I. Lorenz)

Wenn meine Lippen sich leise bewegen, singt mein Herz das schönste Lied für Dich.
(I. Lorenz)

When my lips silently move, my heart sings the most beautiful song for you.
(I. Lorenz)


Many paths in life are like the way up to the Karren in Dornbirn: firstly, steeply up, then comfortably across there.
(I. Lorenz)


Manche Wege im Leben gleichen dem Weg zum Karren in Dornbirn: erst geht es sehr steil hoch, dann erst gemütlich hin.
(I. Lorenz)


Zu oft, zu viel der Religion,
Zu oft, zu wenig Gott.
(I. Lorenz)


Too much religion so often,
Too much God so seldom.
(I. Lorenz)


We try to some sense into many things, which we experience, there, where no sense is at all; just to comfort ourselves that everything makes some kind of sense.
(I. Lorenz)


Wir versuchen, in vieles, was uns widerfährt, einen Sinn zu bringen, wo keiner ist; nur, um uns zu beruhigen, dass alles irgendeinen Sinn macht.
(I. Lorenz)

Erst, wenn Du richtig und aufrichtig liebst, nimmst Du wahr, wie wundervoll sich ein Schatz anfühlt.
(I. Lorenz)


Once, when you honestly and sincerely love, you perceive, how wonderful a treasure feels.
(I. Lorenz)


If you forget everything around you, you are one with your Love.
If not, you either are not one with her - or you just happen to carry her with you through your world.
(I. Lorenz)


Wenn Du alles um Dich vergisst, bist Du eins mit Deinem Schatz.
Wenn nicht, dann bist Du entweder nicht eins mit ihr - oder Du trägst sie gerade mit Dir durch Deine Welt.
(I. Lorenz)


Es ist schon ein gutes Stück Reichtum, wenn man zwischen all den Momenten des Unerreichbaren oder Unerschwinglichen mit sich selbst sehr gut zurecht kommt und umgeht.
(I. Lorenz)


It already is a good deal of wealth, if in between all those moments of all unachievable and unaffordable things, one gets along and deals with oneself very well.
(I. Lorenz)


A white ceiling, which threatens to fall on one's head, can be painted with the vastness of the sky within the own phantasy.
(I. Lorenz)


Eine weiße Decke, die einem auf den Kopf zu fallen droht, kann man mit den Weiten des Himmel in eigener Phantasie anmalen.
(I. Lorenz)


Ich musste immer auf die Welt warten, während sie niemals kam - während sie mich niemals erwartete, während ich immer da war.
(I. Lorenz)


I always had to wait for the world, while it never had come - while it never had been awaiting me, while I always was there.
(I. Lorenz)

We show our greatest art pieces in galleries and museums.
Well - do not hide yourselves.
(I. Lorenz)


Wir zeigen unsere größten Kunstwerke in Galerien und Museen.
Also - versteckt Euch doch nicht selbst.
(I. Lorenz)


Wer einmal in meinem Herzen Platz genommen hat, kommt nie wieder raus.
(I. Lorenz)


Who once took a seat in my heart, ever gets out again.
(I. Lorenz)


Silence is gold.....but silence does hurt. Life is easy how to you expectasy.
(Griya Cantika Putri, after the original citation)

Stille ist Gold.....aber Stille tut weh. Leben ist einfach wie Expectasy für Dich.
(Griya Cantika Putri)
Expectasy ist möglicherweise in Kunstwort aus Extasay und Expectation - was nicht übersetzbar ist.


Manchmal ist Stille lauter als 130 dB.
(I. Lorenz)


Sometimes, silence sounds louder than 130 dB.
(I. Lorenz)


I do not believe that brawn is the thickest saussage.
I do believe that brawn is not a saussage at all.
(I. Lorenz)


Ich glaube nicht, dass Schwartenmagen die dickste Wurst ist.
Ich glaube, dass Schwartenmagen keine Wurst ist.
(I. Lorenz)


Es gibt viele Dinge, die die Welt nicht braucht. Im Gegensatz zu vielen Meinungen gehört Liebe zu diesen Dingen.
(I. Lorenz)


There are many things, which the world does not need. In contrast to many opinions, love does not belong to these things.
(I. Lorenz)


One says, one is the forger of one's own furtune - and nevertheless, does not always have the right hammer, anvil or the right work piece at hand.
(I. Lorenz)


Man, sagt, man ist seines eigenen Glückes Schmied - und hat doch nicht immer den richtigen Hammer, Ambos oder das richtige Werkstück zur Hand.
(I. Lorenz)


Keine Religion kann uns Dinge verbieten, die auch Gott machen würde.
(I. Lorenz)


No religion can prohibit us from doing things, which God would do as well.
(I. Lorenz)


When society does not respect us for something, which neither harms anybody nor puts anybody into disadvantage, we may respect ourselves even more for this.
(I. Lorenz)


Wenn die Gesellschaft uns wegen etwas, was niemandem schadet und niemanden benachteiligt, nicht achtet, dürfen wir uns dafür um so mehr achten.
(I. Lorenz)


Wenn ich mit einem Freund oder einer Freundin spreche, mag ich hören, was sie oder er genau jetzt sagt - und nicht ein Buch über meine Freundin oder meinen Freund lesen.
(I. Lorenz)


When I speak to a friend, I love to listen to that, what she or he wants to say right now - and not want to read a book about my friend.
(I. Lorenz)


If you are angry about somebody, give him or her a bit more than you would have expected from her or him.
(I. Lorenz)


Bist Du wütend auf jemand, gib ihm oder ihr etwas mehr, als Du von ihr oder ihm erwartet hättest.
(I. Lorenz)


Wo Leute Hass predigen, kann Gott kaum Liebe erwecken.
(I. Lorenz)


Where people preaching hate, God can heardly rouse Love.
(I. Lorenz)


There are cultures, where men are brought up such that women need to be hidden and concealed from.
There are cultures, where people are educated such that we need to hide away in order not to be loved.
(I. Lorenz)


Es gibt Kulturen, in denen Männer so erzogen werden, dass man die Frauen vor ihnen verstecken und vermummen muss.
Es gibt Kulturen, da werden Menschen so erzogen, dass man sich schon verstecken muss, um nicht geliebt zu werden.
(I. Lorenz)


Wer liebt, steht in keinem Wettbewerb, nein, die Liebe multipliziert und potenziert sich nur.
(I. Lorenz)


Who loves, does not participate in any competition, no, love just multiplies and takes powers of itself.
(I. Lorenz)


All talk about integration - however, we all lacking the quadrature procedure somehow.
(I. Lorenz)


Alle sprechen von Integration - nur fehlt uns irgendwie das Quadratur-Verfahren.
(I. Lorenz)


Menschen, die lieb tun, siehst Du überall. Menschen, die lieb sind, fallen hingeben kaum auf.
(I. Lorenz)


People, who do as if they love, you can see everywhere. People, who love, however, do not attract attention at all.
(I. Lorenz)


I like people radioing a bit beside the channel. Often, there is less QRM.
(I. Lorenz)


Ich mag Menschen, die etwas neben dem Kanal funken. Dort ist oft weniger QRM.
(I. Lorenz)


In meinem mächsten Leben kann ich Boxen, bin stark wie ein Bär - und ein Mädchen.
(I. Lorenz)


In my next life, I can do boxing, I am strong as a bear - and I am a girl.
(I. Lorenz)


What prevents me from acting is not that I never met a producer, no, that I could not remember any texts.
(I. Lorenz)


Was mich vom Schauspiel abhält, ist nicht etwas, dass mir noch kein Produzent begegnet war, sondern dass ich mir den Text nie merken könnte.
(I. Lorenz)


Es ist einfacher, sich an den Schwächen und Fehlern anderer zu laben, als die anderen wegen ihrer Schwächen und Fehler zu laben.
(I. Lorenz)


It is easier to feast on somebody else's weakness and mistake, than to comfort these others because of their weakness and mistakes.
(I. Lorenz)


I do not want read your mind - however, I love to feel your heart.
(I. Lorenz)

Ich will Deine Gedanken nicht lesen können - aber ich liebe es, Dein Herz zu fühlen.
(I. Lorenz)

 

Von diesen drei Dingen hatte ich genug in meinem Leben: Lieblosigkeit, Ignoranz und Haferflocken.
(I. Lorenz)


Of these three things, I had enough in my life: lovelessness, ignorance and porridge oats.
(I. Lorenz)


As much as I love to reach out my hand to butterflies to have a rest with me, I love to reach out my heart to hearts.
(I. Lorenz)


So gerne ich Schmetterlingen meine Hand reiche, um bei mir zu ruhen, reiche ich Herzen mein Herz.
(I. Lorenz)


Es ist ein Tanz ...
In dem wir eins sind ...
Ohne Angst vor den Konsequenzen,
dass wir sind, wie wir sind.
(I. Lorenz)


It's a dance ...
In which we are one ...
Without fear of the consequences,
That we are, as we are.
(I. Lorenz)


Only love makes life to life.
Otherwise it would be just an aimless biologic mesh.
(I. Lorenz)


Nur die Liebe macht das Leben zum Leben.
Sonst wäre es nur ein zielloses biologisches Ineinandergreifen.
(I. Lorenz)


Wer meint, dass eine Religionisierung uns näher zu Gott bringt, irrt sich. Sie bringt uns nur weiter weg von uns selbst.
(I. Lorenz)


Wer meint, dass eine Religionisierung uns näher zu Gott bringt, irrt sich. Sie bringt uns nur weiter weg von uns selbst.
(I. Lorenz)


While narcissism, in my opinion, is to be considered a contract with oneself, pure self-love is real, as it directly arises from our own hearts and directs to our own open hearts.
(I. Lorenz)


Während Narzissmus in meinen Augen ein Vertragsschluss mit einem selbst darstellt, ist die reine Selbstliebe echt, weil sie direkt aus unseren Herzen sich an unsere eigenen dafür offenen Herzen richtet.
(I. Lorenz)


Freundschaft plus ist der Begriff der Entschuldigung, in einer Freundschaft mehr miteinander zu teilen, als man sich zugetraut hat.
(I. Lorenz)


Friendship plus is the concept of an excuse me to share more with each other in a friendship, as one may have dared to do.
(I. Lorenz)


A country will never be itself when its people let themselves be put into heteronomy and believe that this was their own attitude.
(I. Lorenz)


Ein Land wird nie sich selbst sein, wenn seine Menschen sich von einem fremden System fremdbestimmen lassen und glauben, es wäre ihre eigene Attitude.
(I. Lorenz)


Kulturen. in denen die Menschen Handel mit sich selbst zur Arterhaltung und Unterhaltung treiben, dürfen den Begriff Liebe aus ihrem Vokabular streichen. Es besteht Verwechselungsgefahr.
(I. Lorenz)


Cultures, in which people are trading each other for preserving their species and for entertainment, may drop the term love from their vocabulary. There is danger of confusion.
(I. Lorenz)


If we want to grasp each other, we also have to have the courage to do and to admit this.
(I. Lorenz)


Wenn wir uns gegenseitig begreifen wollen, dann müssen wir uns auch trauen, dies zu tun und zuzulassen.
(I. Lorenz)


Es gibt Dinge, an denen muss man einfach seinen Spaß haben - sonst macht es keinen Spaß.
(I. Lorenz)


There are things, with which one simply has to have fun - otherwise, it does not make fun.
(I. Lorenz)


Do not expect that much from yourself - therefore be to yourself.
(I. Lorenz)


Erwarte nicht viel von Dir selbst - dafür sei Dir selbst.
(I. Lorenz)


Viele fromme Menschen reden sie in Bezug auf Glauben von Liebe, doch die Erotik schreiben sie dem Teufel zu. Sie bedenken nicht, wer die ganze Hardware, Treiber und die App für die Erotik konzipiert hat.
(I. Lorenz)


Many pious people talk about love in connection with believe; however, erotic, they associate to the devil. The do not consider, who conceived all the hardware, drivers and the app for erotic.
(I. Lorenz)


Makes a large wallet a breast large, too - as a large breast makes a wallet large, too.
(I. Lorenz)

Macht ein großes Portemonnaie auch eine Brust groß - wie eine große Brust auch ein Portemonnaie groß macht.
(I. Lorenz)